Allgemein

Die Prinzen

Sexy, Düster, Magisch

Damen, der schöne Kronprinz von Akielos, verliert
durch ein Komplott seines Halbbruders den Thron
und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an 
Laurent, den Prinzen des verfeindeten Königreichs
Vere – eitel, arrogant und grausam – steht für alles, was 
Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne 
schmiedet, entdeckt Damen eine Seite von Laurent, 
und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger
für ihn ist: seine Freiheit oder Laurent…

– Drei Teile in einem –

Damen wird von seinem Bruder verraten und als Sklave dem Prinzen
 des verfeindeten Königreichs zum Geschenk gemacht. Damen hasst 
Laurent. Und Laurent hasst Damen. Er ist arrogant, eingebildet und 
ein riesiges Arschloch. Doch Damen wird klar, dass dahinter mehr 
steckt. Bei seiner ersten Möglichkeit zur Flucht, wird Damen wieder 
gefangen genommen und Laurent setzt sich überraschender Weise 
für sein Leben ein. Doch er bezahlt einen Preis dafür, denn jemand 
trachtet ihm nach dem Leben und nun liegt es an Damen Laurents 
Leben zu schützen. Auch wenn Laurent das gehörig durch den Strich 
geht. Doch auf ihrer Reise lernen die beiden sich besser kennen, 
lernen das Verhalten und die Gewohnheiten des Anderen kennen und 
erfahren Gefühle, die sie vorher niemals für möglich gehalten hätten.
Prinz Damianos (Damen)

Damen ist ein stolzer akielischer Kriegerprinz und Ehre liegt

bei ihm an oberster Stelle. Er ist ein Mann der Familie und 
vertraut beinahe naiv darauf, dass es für Kastors Verrat eine
Erklärung gibt. Er ist ein herausragender Käfer und nahezu
unschlagbar, allein seine Gefühle können ihn bezwingen.

Prinz Laurent von Vere

Laurent ist der Prinz von Vere, arrogant, eitel, und viele
seiner Soldaten und Bediensteten meinen auch frigide.
Auch wenn er durchaus überragende Fähigkeiten darin hat,
ist er kein Kämpfer. Er ist eher ein Denker, ein Mann
der Strategie, und darin ist er förmlich unschlagbar.
Er ist unglaublich intelligent, aber auch unglaublich
verletzlich, auch wenn das außer Damen niemand weiß.

Der Schreibstil wird von Teil zu Teil immer besser. Das Buch
besteht aus insgesamt drei Büchern, die als Trilogie zusammen
in eines gepackt wurden. Der dritte ist mein Lieblingsteil, da
die Spannung dort unfassbar groß ist, schließlich ist es das lang
ersehnte Finale. Und es lohnt sich so sehr.

Dieses Buch ist nicht nur mein erstes Buch über 800 Seiten, sondern
auch das erste Mal, dass ich boyxboy, also eine Geschichte über Schwule
außerhalb einer FanFiction lese. Ich hab mich sehr auf  dieses Buch
gefreut, und wurde definitiv nicht enttäuscht. Es hat eine Weile gedauert,
da ich in letzter Zeit sehr viel lernen musste, da ich bald mündliche
Schulaufgabe in französisch habe, aber jetzt bin ich fertig, und es
wurde mit jeder Seite besser. Interessant an dem Buch ist, das man
bis zur letzten Seite immer wieder neue Dinge über Laurent erfährt,
die einen überraschen und die komplette Story beeinflussen. Er ist schon
ein ziemlich komplizierter Charakter, aber auch der interessanteste und
mein Favorit. Die Beziehung zwischen Damen und Laurent ist ziemlich
kompliziert, da die beiden schon ohne sich je begegnet zu sein, eine
gemeinsame Vergangenheit haben, die die beiden zu Todfeinen macht,
mal abgesehen von den verfeindeten Königreichen, in deren
Königsfamilien sie aufgewachsen sind.

Kommentar verfassen