Allgemein

(Rezension) Vampire Earth – Donnerschläge


Der Schreibstil hat mir super gefallen. Es ließ sich einfach und flüssig lesen, und war von Anfang an total spannend. Es gab sehr viel Action und Kampf, was ich echt gut fand. Teilweise etwas brutal, aber das war gar nicht mal negativ. Insgesamt eine super Leistung vom Autor.

E.E. Knight wurde am 7. März 1965 geboren, und heißt mit richtigem Namen Eric Frisch. Seit 2003 ist er mit dem ersten Teil von „Vampire Earth“ als Autor tätig, hauptsächlich für das Science-Fiction Genre, gemischt mit Fantasy. Neben der eben erwähnten Reihe, veröffentlichte er auch eine Weitere, namens „Age of Fire“, die er 2011 beendet hat. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen Kindern in Oak Park, Illinois.

Idiotisch wie ich bin, habe ich mal wieder nicht gewusst, dass das hier der dritte Teil der Reihe ist, bevor ich das Buch angefragt habe. Aber letztendlich hat mich das nicht so groß interessiert, da mich das Buch so oder so, mit oder ohne das Wissen um die vorherigen Bänder, umgehauen hat. Nach ein paar Seiten, die es bedarf um sich einzulesen, ist man in der Geschichte gefangen. Wenn es mit den Fortsetzungen so weitergeht, könnte es „Vampire Earth“ wirklich zu eine meiner Lieblingsreihen schaffen!

Kommentar verfassen