Allgemein

(Rezension) How to – Wie man’s hinkriegt

Titel: How to – Wie man’s hinkriegt

Autor/in: Randall Munroe

Verlag: Penguin Verlag

Seitenanzahl: 384

Kaufpreis: 16, 00 EUR

Erscheinungsdatum: 3. September 2019

Zum Buch

Für jede Aufgabe, die sich uns stellt, gibt es einen richtigen Weg, einen falschen, und einen, der so offensichtlich absurd ist, dass man ihn niemals in Betracht ziehen würde. »How to« ist eine Anleitung zu diesem dritten Ansatz. Es zeigt uns, wie wir digitale Daten versenden, indem wir USB-Sticks an Zugvögeln befestigen. Wie wir unserem Auto Starthilfe geben, indem wir elf Jahre auf eine Sonneneruption warten. Wie wir herausfinden, ob wir zur Generation der Babyboomer gehören oder ein Kind der Neunziger sind – nämlich, indem wir die Radioaktivität unserer Zähne messen lassen. Und wir erfahren, wie wir endlich pünktlich zu Verabredungen kommen: indem wir mal eben den Mond zerstören. Mit seinen berühmten Strichzeichnungen erklärt Randall Munroe, wie man einfache Probleme auf die allerschwierigste Weise bewältigen kann. Wie schon sein Bestseller »What if?« ist »How to« witzig und horizonterweiternd und hilft uns zu verstehen, welche wissenschaftlichen und technischen Phänomene unserem Alltag zugrunde liegen.

Der Autor beeindruckt mit erstaunlich viel Fachwissen für solche absurden Ideen, und mit noch mehr Humor.  Als jemand, der den Physik-Unterricht nutzt, um versäumten Schlaf nachzuholen, muss ich zugeben, dass ich nicht alles verstanden habe, was Munroe beschrieben hat, aber dennoch bin ich gut mitgekommen, und musste auch des öfteren kichern – was zu dezent verstörten Blicken Seitens meiner Familie geführt hat. 

Randall Munroe ist der Autor von »What if – Was wäre wenn?« und »Der Dinge-Erklärer« (beides internationale Bestseller), des Wissenschaftsblogs »What if« und des beliebten Webcomics »xkcd«. Der einstige Roboteringenieur verließ 2006 die NASA, um sich ausschließlich dem Zeichnen und Schreiben seiner Comics widmen zu können. Er lebt in Massachusetts.

"Genauere Anweisungen zum Klavierspielen unter Wasser finden sie in How to 2: Wie man noch eine Menge mehr hinkriegt, wenn man nach Befolgung der Anweisungen in Band 1 noch am Leben ist"

Fazit

„How to – wie man’s hinkriegt“ ist weder die einfachste, noch die intelligenteste Vorgehensweise, für deine Probleme, aber sie ist mit Abstand die amüsanteste! Wenn du also Verrücktheit, ein bisschen Wahnsinn – ein Haufen Geld könnte auch nicht schaden – und im Idealfall noch Interesse an Physik vorzuweisen hast, ist das hier das perfekte Buch für dich! Und falls es dir doch nicht zusagt, dann kannst du im letzten Kapitel nachlesen, auf welche Weise du das Buch am besten entsorgen kannst!

Update: „How to“ dient auch als eine hervorragende Ansammlung unnützen Wissens, das man in Unterhaltungen anwenden kann. Durch das Buch kann man mit dem ein oder anderen fun fact glänzen!

5/5

Kommentar verfassen