4 Sterne, Allgemein, Andere

(Rezension) Witchcraft – Das Hexenhandbuch für ein magisches Leben

Titel: Witchcraft – Das Hexenhandbuch für ein magisches Leben

Autor/in: Mya Spalter

Verlag: Goldmann

Seitenanzahl: 240

Kaufpreis: 12, 00 EUR

Erscheinungsdatum: 16. Dezember 2019

Welche Kerzen brauche ich für meine magischen Rituale? Wie richte ich mir meinen eigenen kleinen Altar ein? Wie funktioniert ein wirksamer Liebeszauber? Auf all das und noch viel mehr weiß Mya Spalter Antworten, denn sie beschäftigt sich seit Jahren mit Astrologie, Kräuterkunde und Tarot und weiß, welche Grundausstattung moderne Hexen benötigen. Von Pendel bis zur Symbolkunde, vom Schutzzauber bis hin zum richtigen Kristall für jede Lebenslage: Mya Spalter beherrscht das Hexeneinmaleins und teilt so manch lustige Anekdote aus ihrem bislang gut gehüteten Erfahrungsschatz.

Mya Spalter ist Autorin und Lektorin. Als langjährige Mitarbeiterin bei »Enchantments«, New Yorks ältestem Fachgeschäft für magisches Zubehör, schreibt sie über Hexenwissen und Poesie. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt sie in Brooklyn.

Auch wenn ich an der tatsächlichen Wirkung der Zauber zweifle, faszinieren mich dennoch die im Buch beschriebenen Methoden und machen mich neugierig darauf, sie auch tatsächlich mal anzuwenden. Denn wie die Autorin selbst gesagt hat: 

Das wichtigste ist, dass du es eigentlich nicht vermasseln kannst. Es geht um dich und deine Absichten. Wenn du es "falsch" machst, wird nichts schlimmes passieren. Schlimme Dinge passieren, weil du, wie alle anderen Menschen, sterblich bist und das zum Leben einfach dazugehört. So wie die guten Dinge, denen wir mit unseren Taten & Absichten ab und zu ein wenig auf die Sprünge helfen können. Das ist Magie.
Kapitel 3
Seite 73

Fazit

Obwohl ich also weder an mystische Energien, noch an Schicksal, noch an Horoskope oder den Einfluss der Sterne glaube, habe ich mich sehr für das Buch interessiert. Denn mein Faible für das Außergewöhnliche, und mein innerer Nerd, der total auf Kerzen und Rituale abfährt, wollten unbedingt einen Einblick in das Leben und die Arbeit einer „Hexe“. Leider hatte ich dank der Ausgangssperre (danke Corona) nicht die Chance, mir die benötigten Materialien für einige der Zauber zu besorgen, ansonsten hätte ich sie nämlich gerne ausprobiert, wegen dem Spaß an der Sache, nicht weil ich glaube, dass es funktioniert. Das ist jedem selbst überlassen. 

4/5

Ein Gedanke zu „(Rezension) Witchcraft – Das Hexenhandbuch für ein magisches Leben“

Kommentar verfassen