Englisch LGBTQ+ Liebe Trigger Warning Young Adult

Let’s talk about: Nick & Charlie

Heartstopper Alice Osman Rezension

Hey, ihr Lieben und willkommen zu meinem ersten (und hoffentlich nicht einzigen) „Let’s talk about“ Beitrag. Ich denke, mittlerweile hat jeder von uns die Netflix Adaption von Alice Oseman’s „Heartstopper“ gesehen und geliebt, weshalb ihre Bücher allgemein gerade total durch die Decke gehen – verdient! Vor der Serie kannte ich die Reihe nur vom hören und hatte sie nie so wirklich auf dem Schirm, doch nach dem Trailer war für mich klar, dass ich sie auf jeden Fall lesen werde, bevor ich die Serie schaue. And now here we are! Ich möchte diesen Beitrag einfach mal nutzen, um meine Gedanken zu den Büchern und der Serie mit euch zu teilen und freue mich auch über jeden Kommentar von eurer Seite!

Hey, ihr Lieben und willkommen zu meinem ersten (und hoffentlich nicht einzigen) „Let’s talk about“ Beitrag. Ich denke, mittlerweile hat jeder von uns die Netflix Adaption von Alice Oseman’s „Heartstopper“ gesehen und geliebt, weshalb ihre Bücher allgemein gerade total durch die Decke gehen – verdient! Vor der Serie kannte ich die Reihe nur vom hören und hatte sie nie so wirklich auf dem Schirm, doch nach dem Trailer war für mich klar, dass ich sie auf jeden Fall lesen werde, bevor ich die Serie schaue. And now here we are! Ich möchte diesen Beitrag einfach mal nutzen, um meine Gedanken zu den Büchern und der Serie mit euch zu teilen und freue mich auch über jeden Kommentar von eurer Seite!

1. Die Lovestory

1. Die Lovestory

Schon nach wenigen Seiten wurde mir klar, dass die Geschichte von Nick & Charlie etwas ganz besonderes ist. Ich kann nicht einmal genau sagen warum. Alles, was ich weiß, ist, dass die beiden Jungs mir schon nach kürzester Zeit enorm ans Herz gewachsen sind. Charlie mit seinen Sweatern, seiner schüchternen süßen Art und seinen Drums, und Nick, von dem ich immer noch glaube, dass er eigentlich ein Golden Retriever ist! ich glaube, am besten gefallen hat mir, wie soft die beiden schon von Anfang an füreinander waren. 

Der Respekt und die Freundschaft, die Nick Charlie so selbstverständlich entgegenbringt, ganz anders als die anderen Jungs aus dem Rugby Team, haben mich einfach schmelzen lassen (und Charlie auch). Die vermeintlich platonische Beziehung, die sich so natürlich zwischen den beiden entwickelt hat war so wunderschön zu lesen, (besonders wenn Nelly dabei war!) besonders wenn Nick langsam realisiert, dass er Charlie mehr mag, als er dachte. 

Natürlich gab es auch einige nicht so schöne Teile im Buch. Die Diskriminierung, die Charlie immer noch durchmachen muss, genau wie die sexuelle Bedrängnis durch Ben, bei der Nick Gott sei Dank noch rechtzeitig eingreifen konnte, stellen große Probleme dar. Nick Instinkt, Charlie beschützen zu wollen, ist einfach unheimlich süß und bleibt auch die gesamte Reihe über bestehen.

Die gesamte Beziehung der beiden ist einfach unheimlich berührend. Ihr erster Kuss endet zwar ziemlich dramatisch, doch darauf folgt meine absolute Lieblingsszene, wenn Nick im strömenden Regen zu Charlie’s Haus rennt um sich bei ihm zu entschuldigen und ihm seine Gefühle zu gestehen (fangirling). 

2. Coming Out

2. Coming Out

Was ich so absolut toll an den Büchern finde, sind die Themen, die sie ansprechen. Eines davon ist beispielsweise der gesellschaftliche Druck eines Coming Outs. Charlie wurde ja gegen seinen Willen öffentlich geoutet und musste eine ganze Weile unter den Folgen davon leiden, weshalb er umso mehr Verständnis für Nick hat, der die Beziehung der beiden vorerst geheim halten möchte. 

Das ist ein weiterer Grund, warum ich die Beziehung der beiden so wertschätze. Dieses gegenseitige Verständnis sowie die Unterstützung, die sie füreinander aufbringen, gemischt mit den Schmetterlingsgefühlen der „ersten Liebe“… Charlie gibt Nick die Zeit, die er benötigt und respektiert seine Grenzen, doch gleichzeitig möchte Nick der Freund für Charlie sein, den er verdient und es wortwörtlich in die Welt hinausschreien (die Strandszene🥺). 

Sie beide machen eine starke Entwicklung durch, sowohl als Personen, als auch als Paar und lernen, über sich hinauszuwachsen, was mich einfach mega stolz gemacht hat, und das, obwohl ich die Charaktere vielleicht für eine Stunde erst gekannt habe. Es ist einfach eine so tolle Repräsentation von echtem Support und richtigem Verhalten in einer Beziehung. Also falls ihr jemanden kennt, der noch nicht geoutet ist, aus welchem Grund auch immer, drängt diese Person auf keinen Fall, sondern bietet Unterstützung und Akzeptanz an.

3. Trigger Warnung

3. Trigger Warnung

Nachdem die ersten beiden Bände der Reihe eher bubbly und exciting waren, hat mich die krasse Wendung in Band 3 irgendwie echt schockiert, auch wenn sie – wenn man genau aufgepasst hat – bereits angeteased wurde. In dieser Fortsetzung finden wir heraus, dass Charlie eine Essstörung und in der Vergangenheit bereits selbstverletzendes Verhalten gezeigt hat. Ich persönlich war überhaupt nicht darauf vorbereitet, besonders, weil ich keine Trigger Warnung in den Büchern gesehen habe, was meiner Meinung nach (falls ich sie nicht einfach übersehen habe) definitiv fehlt!

Alice Osman thematisiert hier einige heftige Themen und lässt Charlie’s mentale Gesundheit sogar so schlimm werden, dass er wieder anfängt, sich zu ritzen und letztendlich in eine Klinik muss. Ich muss ehrlich sagen, ich weiß noch nicht, was ich von Staffel 2 der Netflix Serie erwarten kann, denn diese wird definitiv eine komplett andere Richtung einschlagen, und ich weiß nicht, wie ich das finden soll. 

Für mich ist es eine Sache, das in den Graphic Novels zu lesen, und ich stimme zu, dass diese Probleme unbedingt besprochen und aufgezeigt werden müssen, aber ich bin trotzdem nervös, dass Staffel 2 von „Heartstopper“ eventuell zu sehr in die Richtung von „Tote Mädchen lügen nicht“ gehen könnte, zumindest von der allgemeinen Stimmung der Serie. Allerdings muss man auch sagen, dass Charlies Gesundheit sich nach dem Klinikaufenthalt verbessert. Ich bin jedenfalls echt gespannt, wie die Produzenten das umsetzen werden und hoffe, dass die Serie zumindest einen Teil ihrer bisherigen Atmosphäre behalten wird. 

4. Die Netflix Serie

4. Die Netflix Serie

Meine Ängste mal beiseite: Lasst uns bitte mal darüber reden, wie absolut genial die Serie besetzt wurde! Es kommt mir vor, als wären die Charaktere zu Leben erwacht, wenn ich mir die Folgen anschaue. Nick und Charlie sind absolute Volltreffer, mit Joe Locke und Kit Connor, die sie verkörpern, und Mein Gott, haben die beiden Vibes!!! Yasmin Finney und William Gao haben einen tollen job hingelegt, in ihren Rollen als Charlie’s beste Freunde, Elle und Tao. Aber sorry… was ist bitte mit Tao’s Haaren los?😅

Meine Lieblingsbesetzung (neben Nick) ist dennoch die, der beiden unheimlich talentierten Darsteller, die Tara Jones und Darcy Olsson verkörpert haben (falls sie überhaupt echt sind, denn DAMN, diese Ähnlichkeit zu ihren Charakteren!): Corinna Brown und Kizzy Edgell. Das lesbische Pärchen, dass in Nick’s Entwicklung tatsächlich eine  große Rolle spielt, hat sich einfach so in mein Herz gebrannt, und die beiden Schauspieler*innen haben eine wunderbare Performance hingelegt! 

Was mir ebenfalls riesig gefallen hat, war der Art Style der Autorin, der es in die Serie geschafft hat, und somit den graphic Novels unglaublich treu geblieben ist. Und ist euch eigentlich aufgefallen, wie ähnlich das Skript den Büchern ist? Ich konnte ganze Konversationen wiedererkennen und habe mich riesig darüber gefreut! Seien wir ehrlich, Leute: Diese Serie hat einfach so vieles richtig gemacht! Der diverse Cast, das Drehbuch, das Design, und am wichtigsten: NELLY!😍

5. Die Kurzgeschichten

Warnung! Spoiler zu „Nick & Charlie“

5. Die Kurzgeschichten

Nachdem ich die Graphic Novels gelesen habe, war ich süchtig und wusste nichts mehr mit meinem Leben anzufangen, weshalb ich umso erfreuter war, als ich erfahren habe, dass es nicht nur eine, sondern zwei Kurzgeschichten über unsere Favorite Boys gibt, die ihre Geschichte sogar weiterführt! In This Winter erfahren wir mehr über das Weihnachtsfest aus Band 4 (oder 3, ich hab ehrlich gesagt keinen Überblick), das Charlie aufgrund eines Streits mit seiner Mom bei nick verbringt. Das tolle an dem Buch war, dass es nicht nur aus Charlie’s und nick’s Sicht, sondern auch aus der von Tori und sogar von deren kleinen Bruder geschrieben ist, was einfach mega knuffig war!

Und finally: In Nick & Charlie geht es weiter, und zwar zwei Jahre nach den Ereignissen der Graphic Novels! Hier geht es ziemlich chaotisch zu, denn die Jungs haben ein ziemlich großes Beziehungsdilemma, aufgrund vom Charlies Angst, von Nick verlassen zu werden, sobald dieser aufs College geht. Die beiden sind 17 und 18 Jahre alt, und somit schon (fast) volljährig, dementsprechend haben sich auch deren Beziehung und die Gewohnheiten der beiden verändert: Nicht nur Alkohol kommt hierbei ins Spiel, (was noch für eine ziemliche Katastrophe sorgt) sondern auch eine Sache, die mich mega excited gemacht hat, in Bezug auf Nick’s und Charlie’s Entwicklung als Paar: Sex

Hier eine kleine Anmerkung: Ja, Charlie ist noch minderjährig. Aber: Er ist in einer langfristigen Beziehung mit seinem Freund, der nur ein Jahr älter ist als er, und dem er vertraut, und außerdem werden keine expliziten Szenen beschrieben oder gezeigt. Im Gegenteil: Es war eher fluff, fokussiert auf die emotionale Intimität der beiden und dem Komfort, den sie einander geben. Kurz gesagt: Es war einfach süß. 

Meiner Meinung nach gibt es nich nicht genügend Content zu Nick & Charlie, weshalb ich darauf hoffe, dass der Erfolg der Netflix Adaption uns vielleicht noch ein oder zwei Kurzgeschichten ermöglicht, auch wenn ich das nicht unbedingt für wahrscheinlich halte. Aber immerhin hat Alice Oseman angekündigt, dass es noch einen fünften und finalen Band der Graphic Novels geben wird! Stay Tuned!

Heartstopper Alice Oseman Rezension

Das war es auch schon von mir zu dem Thema! Ich musste wirklich mal meine Gedanken dazu loswerden und werde auch auf Bookstagram dazu posten! Ich hoffe wir treffen uns dort😚! Ich freue mich immer über Kommentare und Feedback, und natürlich über eure Meinung. Bitte denkt daran, respektvoll und konstruktiv zu bleiben! Hasskommentare aller Art werden nicht geduldet! Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, ganz viel Sonne und ein tolles CR! 

Lese lang und in Frieden!

(1) Kommentar

  1. Das ist so ein toller Beitrag Lillymaus <3 Ganz große Liebe an Nick & Charlie <3

Kommentar verfassen