5 Sterne, Allgemein, Dystopie, Fantasy, Horror

(Rezension) The Arcana chronicles – Arcana Rising

Titel: Arcana Rising

Autorin: Kresley Cole

Verlag: Valkyrie

Seitenanzahl: 259 EUR

Kaufpreis: 15, 99 EUR 

Erscheinungsdatum: 14. August 2016

When the battle is done . . .
The Emperor unleashes hell and annihilates an army, jeopardizing the future of mankind–but Circe strikes back. The epic clash between them devastates the Arcana world and nearly kills Evie, separating her from her allies.
 
And all hope is lost . . .
With Aric missing and no sign that Jack and Selena escaped Richter’s reach, Evie turns more and more to the darkness lurking inside her. Two Arcana emerge as game changers: one who could be her salvation, the other her worst nightmare.
 
Vengeance becomes everything.
To take on Richter, Evie must reunite with Death and mend their broken bond. But as she learns more about her role in the future–and her chilling past–will she become a monster like the Emperor? Or can Evie and her allies rise up from Richter’s ashes, stronger than ever before?

Bevor Kresley Cole Autorin wurde, war sie eine erfolgreiche Sportlerin. Sie schreibt nicht nur historische Romane, sondern auch romantisch-paranormale Liebes-, Erotik- und Fantasyromane, wie auch Poison Princess, beziehungsweise die englischen „Arcana Chronicles“ welche sind. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 2003, und seitdem gilt sie als Bestsellerautorin, deren Romane in etliche verschiedene Sprachen übersetzt wurden.

Schreibstil

Zum ersten Mal lese ich ein Buch von Kresley Cole in der Sprache in der es eigentlich geschrieben wurde, was mir den besten Eindruck vom Schreibstil der Autorin ermöglicht. Traurigerweise ist mein Eglisch nicht perfekt, deshalb habe ich nicht jedes Wort verstanden, aber ich kann hundertprozentig sagen, dass der Schreibstil auch in einer Fremdsprache unendlich packend ist, und einen an das Buch fesselt, bis zur letzten Seite!

Fazit

Schon seit gefühlten Jahrzehnten warte ich auf den vierten Teil der „Poison Princess – Reihe“, nachdem der dritte Teil so einen schrecklichen Cliff-Hanger hatte. Mittlerweile hatte ich die Bücher schon drei Mal durch, und langsam keinen Bock mehr zu warten, deshalb beschloss ich, mir die englische Ausgabe zu holen. Ich bin zwar immer noch überrascht wie schrecklich dünn sie ist, und sie war auch ziemlich kurzweilig – leider -, aber sie hatte es auch total in sich! Schon von Anfang an hatte sie mich in ihrem Bann, vor allem, da man schon in den ersten Kapiteln mit einem komplett neuem Gegenspieler konfrontiert wird, der im Laufe der Story noch wichtig wird. Ich bin super begeistert von „Arcana Rising“, auch wenn ich nicht nicht weiß, was ich von dem Ende halten soll, und wie sich das auf die Fortsetzung auswirkt…

5/5

Kommentar verfassen