Allgemein

(Fanfiction Empfehlung) The Adventures of BTS (barely trained superheroes)

Titel: The Adventures of BTS (barely trained superheroes)

Autor/in: @blurrylines

platform: www.archieveofourown.org

Kapitel: 20

Sprache: Englisch

ships: Yoonmin, Taekook, Namnjin

Zum Buch

Super Heroes Academy AU. Seven different boys each possess a unique Power, to be trained and controlled within the classrooms of the Academy. In a surprising turn of events, the unlikely group of boys must work together to overcome the greatest threat to their Academy and all they believe in.

In der englischen Fanfiction geht es um ein paar wenige unter Millionen. Es gibt Menschen mit übermenschlichen Superkräften, die von ihresgleichen rekrutiert und an einer Art Akademie zur Schule gehen können, um zu lernen mit ihren Kräften umzugehen. Die Story ist frei erfunden, aber bei bestimmten Teilen von Büchern wie „Die Tribute von Panem“ und „Made Runner“ inspiriert. Das merkt mn vor allem bei den jährlichen Spielen zwischen den verschiedenen Superhelden-Schulen. Namjoon, Sekjin, Yongs, Hoseok, Jimin, Taehyung und Jungkook sind dieses Jahr das Team, dass ihre Schule vertritt und sind fest entschlossen die Spiele zu gewinnen!

In den Kapiteln wechselt der/die Autor/in zwischen den einzelnen Perspektiven der Protagonisten, sodass es auf ein shipping fokussiert ist, aber er/sie schreibt immer aus der Sicht des Erzählers. Die Geschichte ist unglaublich spannend, vor allem da es sich nicht nur um die Spiele dreht, sondern etwas viel größeres am laufen ist, dass noch nicht aufgedeckt würde. Im laufe der Story erhält man einige hingst, und erfährt einige echt spannende Sachen, die die Protagonisten und vor allem Jungkook betreffen, die einen umso neugieriger und ungeduldiger auf das nächste update machen!

Fazit

Zuerst war ich etwas kritisch, da diese Idee eigentlich super ist, aber ich so etwas schön des öfteren gelesen habe, und es an der Umsetzung eher gemangelt hat. Aber nicht hier. Ich bin unglaublich beeindruckt vom Einfallsreichtum des Autors/ der Autorin, auch wenn einiges – wie oben bereits erwähnt – von Filmen inspiriert ist. Dennoch hat es mich überrascht wie unglaublich spannend und mitreißend die Kapitel geschrieben wurden, und wie genial durchdacht die Storyline ist. Besonders als die Spiele dann angefangen haben konnte ich mich keine Sekunde vom Buch losreißen! Ein großes Lob and die Person, die dieses Meisterwerk geschrieben – und seit April nicht geupdatet hat (a bitch is suffering)!

Kommentar verfassen