5 Sterne, Buddy Read, Englisch, Fantasy, Trigger Warning, Zukunft

(Rezension) Contender – The Challenger

Autor: Taran Matharu

Verlag: Hodder

Seitenanzahl: 393

Kaufpreis: 8, 39 EUR

Erscheinungsdatum: 04. Februar 2021

ISBN: 978-1-4449-3901-9

Autor: Taran Matharu

Verlag: Hodder

Seitenanzahl: 393

Kaufpreis: 8, 39 EUR

Erscheinungsdatum: 04. Februar 2021

ISBN: 978-1-4449-3901-9

CADE CARTER HAS BEEN CHOSEN. In a realm of monsters and warriors, Cade is an unwilling contender in a deadly tournament controlled by the brutal alien overlord Abaddon. Cade may have won the first round but the fight isn’t over yet. For his next battle he must duel a seven-foot-tall, clawed monster – the reigning champion of an alien race. LOSING WILL LEAD TO EARTH’S DESTRUCTION. Desperate for anything that may give him an advantage, Cade sets off on an expedition into the jungle to scavenge weaponry to help him win. But there he is captured by gladiators, and before he knows it he finds himself participating in a deadly new game where the prize is his freedom.

ROUND TWO IS ABOUT TO BEGIN …

Taran was born in London in 1990 and found a passion for reading at a very early age. His love for stories developed into a desire to create his own, writing his first book at nine years old.

At twenty-two, while taking time off to travel, Taran began to write Summoner, taking part in Nanowrimo 2013. Thanks to Wattpad.com and updating daily, its popularity dramatically increased, reaching over three million reads in less than six months. After being featured by NBC News, Taran decided to launch his professional writing career and has never looked back.

Inhalt

Cade ist immer noch auf Acies gefangen, dem Planeten, auf denen die interplanetarischen Spiele von Abaddon stattfinden. Zusammen mit seinen Freunden, die den Angriff der Vipern überlebt haben, bereiten sie sich auf die zweite Runde vor. Als Cade als einziger Challenger ausgewählt wird, muss die Gruppe alles tun, um ihn vorzubereiten. Auf ihrer Reise zu einem Remnant, einer von der Erde stammenden Rüstung, die sich irgendwo im Dschungel erfüllt, werden sie von Sklavenhändlern gefangen genommen und auf eine Insel gebracht, wo sie feststellen müssen, dass deutlich mehr Menschen sich auf diesem Planeten befinden, als sie gedacht hatten. Und diese Menschen sind keine Freunde.

Schreibstil

Wie schon beim ersten Teil hatte ich auch hier teilweise ein paar Probleme mit begriffen, da der Autor sehr kompliziertes Englisch verwendet. Nach einer Weile gelang es mir aber, diese Sprachbarriere zu überwinden, woraufhin sich das buch fließend und annähernd problemlos lesen ließ. Der Einstieg führte sich an, als würde er direkt an den Auftakt anknüpfen, auch wenn wir schon zwei Monate nach dem Finale starten. Mit jeder Seite wurde das Buch spannender und ich muss einfach betonen, wie unglaublich originell Matharus Ideen sind! Ich bin aus dem Staunen kaum rausgekommen und habe bis zum Ende mitgefiebert. 

Once again, Cade was but a pawn in a much larger game, bound by the whims of a cruel overlord. The only silver lining was that Abaddon was on their side.

Cade Carter
Seite 349

Fazit

Wieder einmal wurde mir vor Augen geführt, wieso Taran Matharu so ein großartiger Autor ist. Eine Reihe wie Contender findet man nirgendwo sonst! Als großer Fan der Unterwasserwelt war ich besonders begeistert, dass dieses Mal auch prähistorische Wasserdinosaurier – im wahrsten Sinne des Wortes – die Arena betreten haben. Die komplette zweite Hälfte des Buchs war eine Aneinanderreihung von WOW-Effekten, die mich wahnsinnig begeistert, aber auch erschrocken haben. Spätestens in diesem Band der Reihe hat der Spaß aufgehört, denn man wird hier mit sehr viel Tod und Gewalt konfrontiert. Wer damit kein Problem hat, kann sich auf ein Wahnsinns Spektakel gefasst machen!

5/5

Ein Gedanke zu „(Rezension) Contender – The Challenger“

Kommentar verfassen