2021, Allgemein, Januar, Lesemonat

Mein Lesemonat: Januar 2021

Mein Lesemonat:
Januar 2021

Und schon schreibe ich meinen Lesemonats-Beitrag für den Januar. Liegt das nur an mir, oder vergeht ein Monat einfach super schnell? Ich hoffe ihr hattet alle einen tollen Start ins Jahr 2021 und dass ihr schon fleißig dabei seid, reads fürs neue Jahr zu sammeln. Ich habe im Januar sechs Bücher gelesen und ein siebtes angefangen, aber damit hing ich leider total durch, sodass ich es tatsächlich erst vor ein paar Tagen beendet habe. Aber allgemein bin ich ganz zufrieden. Sechs Bücher sind ein solider Anfang und ich hoffe natürlich, dass sich das im Februar steigert. Dann wünsche ich euch viel Spaß beim lesen!

Mein Lesemonat:
Januar 2021

Und schon schreibe ich meinen Lesemonats-Beitrag für den Januar. Liegt das nur an mir, oder vergeht ein Monat einfach super schnell? Ich hoffe ihr hattet alle einen tollen Start ins Jahr 2021 und dass ihr schon fleißig dabei seid, reads fürs neue Jahr zu sammeln. Ich habe im Januar sechs Bücher gelesen und ein siebtes angefangen, aber damit hing ich leider total durch, sodass ich es tatsächlich erst vor ein paar Tagen beendet habe. Aber allgemein bin ich ganz zufrieden. Sechs Bücher sind ein solider Anfang und ich hoffe natürlich, dass sich das im Februar steigert. Dann wünsche ich euch viel Spaß beim lesen!

„CO2 – Welt ohne Morgen“ ist ein politischer Thriller, den ich bei einer Lovelybooks Leserunde gewonnen habe. Der Einstieg in das Buch war ganz in Ordnung, doch richtig spannend wurde es erst im Laufe der Geschichte. Doch dann hat es mich absolut umgehauen. Die Auflösung hat mich etwas enttäuscht, und eine Menge an der Story – nicht nur für mich – verändert. Zwar war das Ganze ziemlich ausgeklügelt, und wie der Rest des Buchs, sehr gut durchdacht, aber es hat eben eine menge auf den Kopf gestellt. Trotzdem fand ich den Thriller insgesamt super gut.

5/5

Dieser Psychothriller ist das erste Buch, dass ich aufgrund einer Wette mit @hopes.universe (12 Bücher für 12 Monate: Unsere absoluten Lieblingsbücher, die der andere gelesen haben muss!) gelesen habe. Zunächst war ich verwirrt, da mich der Anfang nicht sehr begeistert hat. Die Protagonistin war mir unsymphatisch, und ich habe mich wirklich gefragt, weshalb das Buch auf der Liste steht. Doch ich zweifle ich niemals wieder an Hope! Ein Wahnsinns Plot, eine Wahnsinns Geschichte und eine Wahnsinns Autorin! Ohne Zweifel ein richtig gelungener und außergewöhnlicher Thriller!

5/5

Und das hier ist gleich das zweite Buch auf der Liste. Ursprünglich sollte ich nur „When we dream“, also den ersten Band lesen, aber die Reihe hat mich so eingenommen, das ich sofort weiterlesen musste. Die Charaktere sind einfach so liebevoll und toll beschrieben, und auch der Schreibstil eingemein zaubert ein Lächeln auf die Lippen. Ich musste lachen und weinen und habe stark mitgefiebert. Manchmal war mir Jaeyong, der männliche Protagonist, fast schon ZU perfekt, sodass ich mir ein paar Makel für ihn gewünscht habe, aber im großen und Ganzen gibt es nur sehr wenig an den Büchern auszusetzen! 

5/5

„Nocturna“ ist schon das letzte Buch, dass ich im Januar beendet habe. Der Roman ist ein Rezensionsexemplar vom Randomhouse Verlag und gleichzeitig ein Buddy Read mit – wer hätte es gedacht? – Hope. Was mich am meisten überrascht hat, waren die krassen Gewaltdarstellung, die des öfteren vorkamen. Für mich hat es das ganze authentischer und bildlicher gemacht, aber manche Leute könnten diese Details echt verstören, sodass ich in meiner Rezi, sowie hier jetzt auch, eine Trigger Warning ausspreche. Insgesamt fand ich das Buch sehr vielversprechend, erhoffe mir aber von der Fortsetzung eine Verbesserung!

4/5

Und das war’s auch schon. Nach „Nocturna“ hatte ich ein weiteres Buch angefangen, nämlich „Night Rebel – Kuss der Dunkelheit“ von Jeaniene Frost, aber damit habe ich leider enorm lange gebraucht, da es mir nur so mittel gut gefallen hat. Aber seit einigen Tagen habe ich es beendet, und damit diese Leseblockade hoffentlich hinter mir gelassen. Ich wünsche euch einen tollen und produktiven Februar und natürlich einen wundervollen bevorstehenden Valentinstag! 

Kommentar verfassen